Du musst kein Engel sein

Dich schickt der Himmel. Arbeiten in den Rotenburger Werken ist Arbeiten in der Diakonie: Gibt es etwas Schöneres als Menschen zu helfen? Zu einem glücklichen Leben beizutragen? Dazu musst du kein Engel sein. Aber es schadet nicht, wenn du an das Unmögliche glaubst. Es gibt so viele Wunder im Alltag. Lass sie geschehen.

Dein Job in der Diakonie: Arbeiten in der Behindertenhilfe ist abwechslungsreich. Sie kann einen ganz schön fordern, aber auch gut weiterbringen – persönlich, beruflich. Eins aber brauchst du unbedingt: eine gute Ausbildung. Bei uns kannst du sie machen. mehr Infos

Sicher in die Zukunft

Pläne machen. Familie leben. Das Leben so gestalten, wie man es braucht. Da helfen zwei Dinge: erstens ein zuverlässiger Arbeitgeber, der dir viele individuelle Möglichkeiten gibt - wer kann das schon so wie die Rotenburger Werke!? Zweitens ein Beruf, der dich auf dem Arbeitsmarkt unentbehrlich macht. Heilerziehungspflege und Pflegeassistenz sind die besten Voraussetzungen und bieten die Grundlagen für mehr Karriere - Studium, Leitungsfunktionen. Wenn du das willst.

FAMILIENTYP Oliver Vormeyer arbeitet als HEP in einer Tagesförderstätte. „Da kann ich meinen Tag am besten planen“, sagt er, „denn ich brauche Zeit für unsere beiden Kinder. Meine Frau arbeitet übrigens auch in den Werken.“ Familie und Beruf? Geht bei uns bestens.


Gestalte Deinen Tag

Kreativität gehört dazu, und deine guten Ideen sind bei uns willkommen. In deinem Team wirst du dazugehören und mit deinen Plänen nicht alleine sein. An jedem Tag wirst du Neues lernen, auch und gerade von den Menschen mit einer Behinderung. Für sie bist du da: in den Wohngemeinschaften, in der Förderschule, in der Werkstatt, in den Förderstätten, im Freizeitbereich oder in anderen Angeboten. Die Vielfalt an Arbeitsmöglichkeiten bei uns ist riesig. Probier`s doch mal aus, zum Beispiel in einem Praktikum oder in einem freiwilligen Jahr!

Unverwüstlich „Ich habe 1982 als Praktikantin hier angefangen“, sagt Brigitte Wilkens, die dann HEP bei uns gelernt hat. „Nach 35 Jahren bin ich hundert Prozent im Dienst in einer Wohngemeinschaft, volle Kraft voraus.“


Und was ist mit Geld?

Ein gutes Gehalt ist mehr als nur Wertschätzung. Die Rotenburger Werk zahlen zuverlässig Tariflöhne. Dazu kommen: Jahres-Sonderzahlung, zusätzliche Altersversorgung und besondere Zulagen. Das alles bei 30 Urlaubstagen im Jahr und guten internen Fortbildungsmöglichkeiten. Für deine Gesundheit kannst du bei uns auch was tun, gesponsert von den Werken. Und die Ausbildung zur Heilerziehungspflege? Bringt auch schon Geld - von 685 € im ersten bis 785 € im dritten Ausbildungsjahr.


FÜR MENSCHEN DA SEIN



Mareike

"Das macht Sinn. Das macht mir Spaß." Mareike Görse hat bei uns Heilerziehungspflegerin gelernt. „Ich mag meinen Job, weil ich meine Ideen hier umsetzen kann. Und mein Team ist toll, wir haben viel Spaß bei der Arbeit.“

Sinah

Sinah Eisendrath ist Heilerziehungspflegerin in den Rotenburger Werken. Nach dem Hauptschulabschluss fing sie bei uns an und lernte zunächst Pflegeassistenz. Heute ist sie Wohnverbundsleiterin und managet drei Häuser, in den Menschen mit Behinderung leben.



Das bieten wir:



  • hohe Tariflöhne
  • Zahlung von bis zu 13 Gehältern im Jahr
  • verlässlicher, solider Arbeitgeber
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • freundliches Betriebsklima
  • 30 Tage Urlaubsanspruch für alle
  • 7 zusätzliche freie Tage für ältere Mitarbeiter/innen
  • tarifliche Kinderzulage
  • zusätzliche Altersversorgung
  • bezuschusste Entgeltumwandlung und Berufsunfähigkeitsversicherung 
  • umfassender eigener Fortbildungskatalog
  • eigene Fachschulen
  • aktive Mitarbeitervertretung
  • Einführungsveranstaltungen für neue Mitarbeiter/innen
  • Betriebs- und Jubilarfeiern
  • regelmäßige Info-Veranstaltungen
  • familienfreundliches Unternehmen
  • Sozialberatung
  • Suchtberatung
  • professionelles Deeskalations-Management
  • Mitarbeitergemeinschaftsfonds
  • Sozialfonds für Mitarbeiter
  • vielfältige kulturelle Angebote
  • betriebseigene Wohnungen
  • betriebliche Gesundheitskurse
  • Bezuschussung Fitness-Studio
  • günstige betriebsinterne Angebote: Mittagessen, Physiotherapie, Fahrradwerkstatt und vieles mehr

freie Stellen

... in den Rotenburger Werken findest du hier.

Bewerben?

... jetzt. Hier.


FOTOWETTBEWERB



Das sind eure engelfotos

Super! 106 Einsendungen zum Wettbewerb! Welches Foto ist das beste? Die Auswahl ist nicht leicht gefallen. Das Siegerfoto seht Ihr unten links. Herzlichen Glückwunsch Mirja Rieke!



Und das ist die Gewinnerin

 

Mirja Rieke (auf dem rechten Foto links) gewinnt die Karten fürs Hurricane 2018

 

„Wir haben die Foto-Aktion beim Ferdinands-Feld-Festival im August entdeckt“, sagt die 20-jährige Mirja Rieke, „und hatten gleich jede Menge Spaß mit dem Flügel-Motiv.“ Dass die gelernte Erzieherin nun mit dem eingereichten Foto zwei Karten fürs Hurricane 2018 in Scheeßel gewinnt, freut sie natürlich sehr, auch wenn sie das Siegerfoto mit zwei Freundinnen zu dritt zeigt. „Wir machen viel Akrobatik zusammen“, sagt sie, „fürs Fotomotiv sind wir aufeinander geklettert und haben einen Turm gebildet.“

„Ein dynamisches Motiv“, sagt Raphaela Wehl, die in den Rotenburger Werken für Personalentwicklung zuständig ist und die Jobkampagne „Dich schickt der Himmel“ leitet. Von den 105 Wettbewerbsbeiträgen war es der Beitrag, den die Jury wert befand, Gewinner zu sein. „Dabei hätten es sicher viele andere auch verdient“, meint Raphaela Wehl, „aber diese Dreiertruppe hebt einfach am besten ab.“

Das Siegerfoto, aber auch alle anderen Wettbewerbsbeiträge kann man auf der Webseite www.dichschicktderhimmel.de anschauen. Dort erfährt man auch mehr über die Kampagne der Rotenburger Werke, die vor allem junge, aber auch interessierte ältere Menschen für die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der diakonischen Einrichtung der Behindertenhilfe begeistern und gewinnen will. „Die Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in den Werken sind einfach sehr gut“, so Wehl, „bei uns gibt es 1.700 Stellen mit ganz individuellem Zuschnitt. Wir tun etwas dafür, dass Arbeitnehmer sich in den Werken wohlfühlen.“

Trotzdem, ein bevorstehender Fachkräftemangel in allen Branchen macht es notwendig aufzuzeigen, was die Rotenburger Werke zu bieten haben. „Die anderen Branchen und Arbeitgeber schlafen ja auch nicht“, sagt die Personalentwicklerin Wehl, „deshalb strengen wir uns an, und mit ‚Dich schickt der Himmel‘ haben wir eine griffige Kampagne entwickelt, die jetzt schon über die Region hinaus für die Rotenburger Werke steht.“

„Ich habe meine Ausbildung im Diakonissen-Mutterhaus in Rotenburg gemacht“, sagt Gewinnerin Mirja Rieke, „jetzt habe ich eine Stelle in einem Kindergarten. Ich kann eine Ausbildung im sozialen Bereich nur empfehlen. Und über die Ausbildung in den Rotenburger Werken, zum Beispiel in der Heilerziehungspflege, habe ich nur Gutes gehört.“

 


Guck mal:



hier Zeigen wir die wettbewerbsfotos!


Flügel spray aktion 17. mai


Schüler Innen Heilerziehungspflege


Mitarbeiter innen


freiwilliges soziales jahr und bundesfreiwilligendienst