Ausbildung


Heilerziehungspflege


Die Ausbildung erfolgt im Vollzeitunterricht und dauert drei Jahre. Um auf die vielfältigen Anforderungen des Berufes vorzubereiten, wird neben der fortlaufenden fachpraktischen Ausbildung ein theoretischer Unterricht erteilt. Das Besondere in Rotenburg: Hier findet jeder nach seinen Neigungen den richtigen Praktikumsplatz, denn es stehen im nördlichen Elbe-Weser-Raum mehr als 50 Kooperations-Partner der Behindertenhilfe zur Auswahl.

 

 

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG

  • im ersten Jahr 685 €
  • im zweiten Jahr 735 €
  • im dritten Jahr 785 €

 

VORAUSSETZUNG

  • Abitur oder Fachhochschulreife + ein mindestens 400-stündiges Praktikum im Arbeitsbereich Behindertenhilfe
  • Realschulabschluss + einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz
  • Realschulabschluss + mindestens zweijährige Berufsausbildung mit erfolgreich absolviertem Berufsschulabschluss
  • Hauptschulabschluss + mindestens zweijährige Berufsausbildung mit erfolgreich absolviertem Berufsschulabschluss und ausgewiesenem Realschulabschluss 

 

WOHNMÖGLICHKEITEN

  • Wir bieten für Auszubildende Zimmer, die zum Teil direkt im Park unserer Schule liegen. Ist ein Zimmer für Sie frei? Wenden Sie sich bitte direkt an die Rotenburger Werke, Frau Schöner-Funck, Telefon (04261) 920-243.

 

KOSTEN

  • Schulgeld: monatlich € 100. Einige Träger der fachpraktischen Ausbildung übernehmen das Schulgeld. Dazu gehören die Rotenburger Werke!

 

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Sie können sich zunächst formlos mit den üblichen Unterlagen bewerben. Der Bewerbung fügen Sie bitte bei:

  • beglaubigte Kopien der Nachweise über die Erfüllung der geforderten Aufnahme- voraussetzungen (Zeugnisse) bzw. eine Bescheinigung über den derzeitigen Schulbesuch
  • Lebenslauf mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg, berufliche Ausbildung und Tätigkeiten
  • Lichtbild
  • Nachweise über einschlägige berufliche Tätigkeiten,
  • freiwilliges soziales Jahr oder Zivildienst (sofern vorhanden)
  • Gesundheitszeugnis aktuellen Datums
  • polizeiliches Führungszeugnis aktuellen Datums (erweitertes Führungszeugnis, Belegart NE, Antragsformular erhalten Sie nach Ihrer Bewerbung von der Schule)
  • Nachweis über eine Hepatitis B-Impfung

Bewerben Sie sich bitte möglichst rechtzeitig! Bitte schicken Sie keine Bewerbungsmappen, Hefter oder Klarsichthüllen mit! 

 

Berufsbildende Schulen FS Heilerziehungspflege 

In der Ahe 33 | 27356 Rotenburg (Wümme) | Telefon 04261-937-70 | www.rotenburger-werke.de 

 

Mehr Infos auf der Seite der Rotenburger Werke


Pflegeassistenz


Die Ausbildung in Pflegeassistenz erfolgt gemäß der Verordnung für berufsbildende Schulen (BbS-VO). Sie soll dazu befähigen, bei der Betreuung und Förderung geistig, körperlich und seelisch behinderter Menschen zu assistieren. Die Ausbildung in der Berufsfachschule mit Vollzeitunterricht dauert zwei Jahre. An drei Tagen der Woche (montags bis mittwochs) werden insgesamt 30 Wochenstunden erteilt. Daneben gibt es Praktika. Sie nehmen 12 Stunden wöchentlich in Anspruch und können in den Rotenburger Werken oder anderen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in Krankenhäusern oder Altenheimen absolviert werden. 

 

 

VORAUSSETZUNG

  • Hauptschulabschluss – sozialpädagogische, pflegerische oder andere berufliche Erfahrungen sind erwünscht. 

 

WOHNMÖGLICHKEITEN

  • Wir bieten für Auszubildende Zimmer, die zum Teil direkt im Park unserer Schule liegen. Ist ein Zimmer für Sie frei? Wenden Sie sich bitte direkt an die Rotenburger Werke, 
Frau Schöner-Funck, Telefon (0 42 61) 920-243. 

 

KOSTEN

  • Schulgeld: monatlich € 50.
 In der fachpraktischen Ausbildung in den Rotenburger Werken entfällt nach Bestehen der Probezeit das Schulgeld. 

 

FÖRDERUNG 

  • Bafög, Bundesanstalt für Arbeit, Ausbildungskredit 

 

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Sie können sich zunächst formlos mit den üblichen Unterlagen bewerben. Der Bewerbung fügen Sie bitte bei: 

  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusses bzw. eine Bescheinigung über den derzeitigen Schulbesuch
  • Lebenslauf mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg, berufliche Ausbildung und Tätigkeiten
Lichtbild
  • 
Nachweise über einschlägige berufliche Tätigkeiten,
 freiwilliges soziales Jahr oder Zivildienst (sofern vorhanden)

  • Gesundheitszeugnis aktuellen Datums
  • 
polizeiliches Führungszeugnis aktuellen Datums
 (erweitertes Führungszeugnis, Belegart NE, Antragsformular erhalten Sie nach Ihrer Bewerbung von der Schule)

  • Nachweis über eine Hepatits B-Impfung 

Bewerben Sie sich bitte möglichst rechtzeitig! Bitte schicken Sie keine Bewerbungsmappen, Hefter oder Klarsichthüllen mit! 

 

Berufsbildende Schulen BFS Pflegeassistenz 

In der Ahe 33 | 27356 Rotenburg (Wümme) | Telefon 04261-937-70 | www.rotenburger-werke.de 

 

Mehr Infos auf der Seite der Rotenburger Werke